das schlechte Gewissen bleibt.

Und was ich für Bauchschmerzen hatte. Warum, kann ich mir immer noch nicht erklären. Es ist alles immer hin, (wie bereits erwähnt), schon einige Zeit her. Ich musste sogar eine Rauchen um einigermaßen runter zu fahren... Nun, im großen ganzen verlief der Abend aber ganz okay. Wir haben uns zusammen in eine Ecke gesetzt, um mit den anderen Shisha zu rauchen. Nach einer Weile bemerkte er, dass ich meinen Sekt runter kippte wie Wasser und ob ich nicht etwas stärkeres haben wollte. Ich erklärte ihm, dass ich lieber nicht zu viel trank, aus Angst vor meinen Reaktionen. Er hatte nur genickt und mir zugestimmt, dass es manchmal besser wäre. Mein Vorschlag, er solle ruhig trinken damit er sich alles von der Seele reden konnte, hatte er lachend so hingenommen und dann ging das Gespräch auch schon los.Ich habe mich mehrmals für mein Verhalten entschuldigt und ihm versichert, dass ich mich nie so verhalten wollte, wie ich es tat. Er sagte, dass alles bereits so lange her ist und es bereits vergessen war. "Es ist Gras über die Sache gewachsen." - schon mal ein Trost. Trotzdem fand ich das Gespräch nicht so erfolgreich, wie ich es eigentlich wollte. Mehr vor mich hin murmelnd viel dann der Satz "so etwas hast du trotzdem nicht verdient." - und dann kam irgendwann die Frage nach dem "Wieso eigentlich." Tja. Wieso. Weil ich zwischen zwei Stuhlen stand und mich entscheiden musste. Und was hat Johnny Depp mal über die Liebe zu zwei Menschen gesagt? "Wenn du gleichzeitig zwei Menschen liebst, wähle den zweiten. Denn wenn du den ersten wirklich lieben würdest, gäbe es keinen zweiten." ... Die Erklärung die ich ablieferte, war natürlich lächerlich. Aber ich bin froh, dass wir unterm Strich sagen konnten, es ist vergessen und er war dankbar über meine Entschuldigung und dass ich versucht habe, es wenigstens zu erklären. Wir redeten über das, was uns die letzten Jahre so passiert war und dass wir auf die Feier eigentlich nicht so Lust hatten. "Du machst das hier heute erträglich." waren seine Worte und da wusste ich, dass mein schlechtes Gewissen bleiben würde.

1.5.16 16:19, kommentieren

Werbung


Konfrontation mit der Vergangenheit

Es ist jetzt 5 Jahre her dass ich ihn zuletzt gesehen habe. Dass damals was zwischen uns war, kann ich nicht abstreiten. Genauer gesagt, hatte er mir bereits gestanden dass die Gefühle die er für mich hegt, sich nicht mehr nur auf freundschaftlicher Basis bezieht. Ich war mir damals nicht ganz sicher, deswegen habe ich mich feige abgewandt und ihn ignoriert. Ich wollte mich damals nicht mit meinen Gefühlen auseinander setzen. Noch heute habe ich ein schlechtes Gewissen und das verfolgt mich noch heute in meinen träumen. Heute Abend sehe ich ihn wieder. Eine Freundin hat ihn mit eingeladen weil sie meint, ich solle einfach mit ihm reden und mich entschuldigen. Wohlwissend dass es an der Situation damals nichts ändert, werde ich es versuchen. Ich hab zwar gewaltige bauchschmerzen aber vielleicht kann ich mich dazu durchdringen. Immerhin ist viel passiert in den letzten Jahren. Und er war ein zu guter Mensch, um das alles einfach so stehen zu lassen.

30.4.16 14:12, kommentieren